Archiv der Kategorie: Korea

Kulturschock geht auch andersrum

Eigentlich wollte mein koreanischer Freund 성현 (Seonghyeon) mich zum Abschied in ein Bulgogi Restaurant ausführen, aber als wir dort ankamen zog sich bereits eine riesige Warteschlange einmal um den Block und an einen Platz war in absehbarer Zeit nicht zu denken. Ich glaube das kam ihm ganz recht, denn in den vergangenen Tagen schwärmte er mir schon von der deutschen Küche vor und er schlug vor in ein nahegelegenes deutsches (!) Restaurant zu gehen. Meine Damen und Herren: Das ‚Oktoberfest‘. Mitten in Seoul.

Kulturschock geht auch andersrum weiterlesen

Seoul: Eine Stadt voller Gegensätze

Seoul ist eine aufregende Metropole voller Gegensätze. Koreanische Traditionen werden hochgehalten und doch ist man eine der fortschrittlichsten Städte der Welt. Zwischen modernen Hochhäusern strahlen wunderschöne Tempelanlagen eine faszinierende Ruhe aus. Und trotz zunehmender Verwestlichung der Küche und globaler popkultureller Einflüsse wird Korea immer darauf achten seine eigene Kultur zu erhalten oder im Zweifel etwas eigenes daraus zu machen.

Auch in diesen Tagen ist Seoul gegensätzlich. Buddhas Geburtstag steht bevor und bunte Laternen tauchen Stadt und Tempelanlagen in ein prachtvolles Lichtermeer. Am ‚Tag des Kindes‘, ebenfalls ein Feiertag in Korea, ist die Stadt voll mit Familien und fröhlich spielenden Kindern. Und gleichzeitig tauchen unzählige gelbe Schleifen die Stadt in Trauer. In Gedenken an die über 300 Toten der gesunkenen Fähre Sewol.

Seoul: Eine Stadt voller Gegensätze weiterlesen

DMZ: Eine Tour zum Ende der Welt

Noch nie habe ich auf meinen Reisen etwas als so paradox empfunden, wie den Ausflug zur Grenze zu Nordkorea. Pardon, man sagt in Südkorea nicht Grenze. Man sagt ‚Demilitarisierte Zone‘ und das klingt ein bisschen absurd, denn dieser Ort zählt zu den hochgerüstesten und gefährlichsten der Welt. Kein Grund seine Gäste nicht hervorragend zu unterhalten. Willkommen in der DMZ!

DMZ: Eine Tour zum Ende der Welt weiterlesen

Korea 2013 – Tag 4: DMZ & Abschied aus Seoul

Unser vierter Tag in Seoul begann recht früh, denn wir hatten eine Tour an die nordkoreanische Grenze in die sogenannte Demilitarisierte Zone gebucht. Das Paradoxe an diesem Ausflug war, dass die große Tour, die einen Besuch von Panmunjeom beinhaltet, dem Ort, an dem sich nordkoreanische Soldaten und Soldaten der Vereinten Nationen gegenüber stehen, trotz aktueller politischer Spannungen über die nächsten Monate restlos ausgebucht waren.

Korea 2013 – Tag 4: DMZ & Abschied aus Seoul weiterlesen

Korea 2013 – Tag 3: Das alte und das neue Seoul

Den dritten Tag starteten wir mit einem Ausflug in das ganz in der Nähe gelegene Altstadtviertel Bukchon. Auf dem Weg dorthin endete der tägliche Versuch eine Internet Tageskarte für unsere Handys zu kaufen dieses Mal damit, dass mich die ältere Kassiererin kurzerhand hinter die Kasse holte, damit ich selbst auf einem koreanischen Touchscreen den Tarif, den ich haben wollte, auswählen solle. Korea 2013 – Tag 3: Das alte und das neue Seoul weiterlesen

KUKKIWON: World Taekwondo Headquarters

Auf den Tag genau, exakt 20 Jahre nach meinem ersten Taekwondo Training, besuchte ich die weltweite Hauptzentrale meines Lieblingssportes: das ‚Kukkiwon‘ in Seoul. Von hier aus werden seit 1972 alle wichtigen Entscheidung für Taekwondo getroffen und umgesetzt. Gültig für die ganze Welt. Und irgendwo dort existiert eine Liste mit meinem Namen drauf…

KUKKIWON: World Taekwondo Headquarters weiterlesen