xxDSCN0826eff

Seoul: Schwertkampf unter’m Fernsehturm

Eigentlich wollten wir nur den ‚N Seoul Tower‘ besuchen, um einen fabelhaften Blick über die Stadt zu genießen. Doch direkt als wir aus der Seilbahn gestiegen sind, gerieten wir in eine fabelhafte Schwertkampf Show mit Gänsehauteffekt – und dann wurde ich auch noch ein Teil davon… 

Wie unser Leser ‚Candlekillah‘ nach einem Aufruf in den Kommentaren erwähnte handelte es sich bei der Vorführung um die sogenannte ‚Muye 24 Gi‘ oder auch ’24 Martial Arts‘.

Um 1790 herum hatte König Jeongjo den Auftrag erteilt 24 Kampftechniken in einem Handbuch zusammenzustellen. Die königliche Garde trainierte diese ab diesem Zeitpunkt.

Und da ein Film mehr sagt als tausend weitere Worte… hier könnt ihr Euch die Schwertkampfshow ansehen. An dieser Stelle viele Grüße an meine Haidong Kollegen in Hamburg & Pinneberg vom Jung-Do Hamburg. Gänsehaut ist garantiert!!

 

 

2 Gedanken zu „Seoul: Schwertkampf unter’m Fernsehturm“

  1. „Ishipsagi“ oder auch „Muye 24 (Ishipsa) gi“ = Kriegskunst der 24 Techniken. Basiert auf dem koreanischen Kriegshandbuch „Muye Dobo Tongji“.

Kommentar verfassen